Was ist Salsa

 

 

 

 

 

Salsa ist eine Welt voller Leidenschaft und Lebensfreude,
...lass dich davon berühren!

Salsa kennt kein Alter. Jeder kann Salsa lernen. Im Idealfall bereits ab dem Kindesalter. Doch auch mit dem späten „Quereinstieg“ als Erwachsener macht Salsa noch jede Menge Spaß.

 

Was ist Salsa

 

Salsa ist mehr als nur eine Mischung verschiedener karibischer Rhythmen und Musikstile. Stark vom Mambo und kubanischen Son beeinflusst, entstand die “Salsa” in New York`s lateinamerikanischem Viertel “El Barrio” während der frühen sechziger Jahre.

Die in den Staaten lebenden Latinos, vor allem aus dem karibischen Raum kombinierten die Klänge und Töne ihrer Heimatländer miteinander und ließen eine würzige “Soße” entstehen. Rasant verbreiteten sich die heißen Rhythmen zunächst in Amerika und später auf der ganze Welt.

 

Welche Stile gibt es?
 

Salsa Cubana

 

Das wesentliche Merkmal des kubanischen Stils (auch "Casino" genannt) sind die Drehungen des Tanzpaares um einen gemeinsamen Mittelpunkt. Dabei wird die Frau vom Partner fast nie losgelassen. Die kubanische Salsa wirkt eher spielerisch, rhythmisch, lebendig und ist kreisförmig ausgerichtet. Der kubanische Grundschritt wird grundsätzlich nach hinten getanzt.

 

Rueda de Casino
 

Eine besondere Spielart der Salsa Cubana ist die Rueda de Casino - Salsa Cubana synchron getanzt von mehreren Paaren im Kreis. Auf besondere Kommandos des 'Cantantes' (frei übersetzt: Vorsager, Ansager) hin gibt es dann Partnerwechsel und alle möglichen Figuren. Es entstehen teilweise sehr komplexe, schöne Choreographien. Rueda (Kreis/Rad) de Casino hat seine Ursprünge in den Fünzigern und entstand in den exklusiven Clubs Kubas, bekannt als "Casinos Deportivos“.
 

 

New York Style

 

Gekennzeichnet ist der New York Style durch Vor- und Zurückgehen im Grundschritt und kann sowohl "auf 2" als auch "auf 1" getanzt werden. Verbunden mit dem "Cross Body Lead" (Platztausch) - ist das eines der wichtigsten Merkmale und Grundelement im NY-Style. Weiterhin legt man im New York Style großen Wert auf Eleganz und Footwork - sprich "Solo Schrittkombinationen" - manchmal auch Shines genannt.

 
 

Los Angeles Style

 

Häufig wird er als L.A. Style abgekürzt. LA Style kann ausschließlich auf 1 getanzt werden (im Unterschied zu New York Style der sowohl "auf 2" als auch "auf 1" getanzt werden kann). Die Frau fokussiert mehr die Linie als den Mann, fast jeder Schritt findet auf der Linie statt.
 

 

Puerto Rican Style

 

Grundschritt und Tanzfiguren entsprechen dem New York Style, er wird insgesamt aber offener getanzt. Die Partner präsentieren sich hier voreinander wirkungsvoll durch ausgefeilte Schrittkombinationen.

 

 

 

Jede/r Salsa Tänzer/in wird im Laufe der Zeit mit mehreren der hier angesprochenen Stile Kontakt haben oder sogar selber erlernen bzw. ausprobieren.

 

 

 

 

Hier finden Sie uns

Tanzstudio "Salsa en Amor"

Kärntner Straße 17

67065 Ludwigshafen

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 (0)171 650 20 80

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rossella Gatto